Experimentell: The Wages of Darkness

Entwickler: Baron (Concept, writing, programming)
Genre: Experimentell | Visual Novel | Adventure | 2D
Plattform: PC | Release: Juni 2012 | Zum Spiel

Das Adventure Game Studio (AGS) gibt es nun schon seit gut 15 Jahren – zu Beginn noch Adventure Creator genannt – und in dieser Zeit hat es eine ebenso treue wie kreative Fangemeinde gefunden. Einige von ihnen veranstalten jeden Monat die MAGS-Competition, bei der ein Thema ausgegeben wird und die Teilnehmer innerhalb eines Monats ein passendes Adventure basteln. Im April war das Motto Distorted Senses und das minimalistische The Wages of Darkness war der verdiente Gewinner.

Marina, eine junge Soldatin und stationiert auf einer geheimen Militärbasis erwacht in totaler Finsternis. Sie kann sich nicht erinnern wie sie in diese Lage geraten ist, aber offenbar gab es ein schwerwiegendes Problem mit der Stromversorgung. Für Marina beginnt nun ein Wettlauf mit der Zeit, denn sie muss unbedingt in den Schutzraum gelangen, bevor Protokoll 13 ausgeführt wird.

Vollkommen blind versucht ihr nun kleinere Aufgaben zu lösen, um so den Weg aus der dunklen Kanalisation in den rettenden Schutzraum zu meistern und müsst schnell feststellen, dass ihr da unten nicht ganz allein seid.

Das Gameplay mag aus eher simplen Rätseln bestehen und die Grafik besteht im Grunde nur aus einer schwarzen Fläche, doch die Erzählweise und der spärliche Sound regen schnell eure Fantasie an und sorgen für eine ungeahnte Spannung. Nach nicht einmal einer viertel Stunde ist der Spuk dann auch schon wieder vorbei und ihr seid überrascht, was ein Spiel mit so bescheidenen Mitteln erreichen kann, wenn sie mit bedacht eingesetzt werden.

The Wages of Darkness gibt es gratis als Download (10MB) auf der AGS-Website und läuft auf so ziemlich jedem Windows-Rechner.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s