Nerd-Erguss: Geschriebenes Wort vs. bewegte Bilder

wort_vs_bild_banner

Eigentlich besteht der klassische Blog ja ausschließlich aus Text und ein Paar Bildern, aber inzwischen gibt es unzählige Blogs, auf denen die Autoren eigentlich nur Videos einbinden. Youtube ist nämlich voll von Spielern, die sich und ihr Spiel aufnehmen und auf möglichst viele Zuschauer hoffen. Für die meisten scheint dabei vor allem das folgende Motto zu gelten: Hauptsache auffallen! Sei möglichst laut und die Leute lieben dich, weswegen gefühlt auch jeder zweite Youtube Gamer Horror-Spiele spielt und bei jedem noch so kleinen Schockeffekt wie ein abgestochenes Schwein ins Mikro brüllt. Also doch nur das ideale Medium für Selbstdarsteller, von denen es im Netz ja mehr als genug gibt? Weiterlesen

Stagnation statt Evolution ?

Philosophie, Depression oder Isolation sind nicht gerade Themen, die man in einem Videospiel erwarten würde. Obwohl das Medium schon eine erstaunliche Entwicklung hinter sich hat, wagen es noch immer sehr wenige Schöpfer, den nächsten Schritt zu gehen, die Konventionen des Mediums zu ignorieren und mit ihren Werken endlich Wege abseits purer Unterhaltung zu beschreiten. Angesichts der mannigfaltigen Möglichkeiten, die uns die virtuelle Welt bietet ist dieser Umstand besonders bedauernswert. Weiterlesen

Schließungen bei SEGA – Der Anfang vom Ende?

SEGA schließt seine Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Benelux und Australien.

Seit dem Dreamcast-Aus läuft SEGA seiner alten Form nach und hat viele Fans vergrault. Hin und wieder gibt es Lichtblicke wie die Yakuza Games, die Titel von Platinum Games, Binary Domain oder auch das überraschend gute Sonic Generations, aber die großen Wagnisse kann und will man sich in der heutigen Spieleindustrie offenbar schon lange nicht mehr erlauben. Offiziell handelt es sich um eine Art Neustrukturierung/neue Geschäftsstrategie, aber ist das womöglich doch der Anfang vom Ende?

Ich habe meine ersten (MegaDrive) und viele meiner schönsten (besonders auf dem Dreamcast) Videospielmomente den Jungs mit den vier blauen Buchstaben zu verdanken und blicke entsprechend traurig in die Zukunft dieser einst so grandiosen Firma.

Post aus dem Paradies

Für viele „Core-Gamer“ – insbesondere Kinder der 16-Bit Ära – ist Japan der Weltmeister der Spielentwicklung. Nicht nur, dass fast alle Konsolen aus dem Land der aufgehenden Sonne kommen, nein, auch die unvorstellbare Masse an Software ist ein eindeutiges Indiz dafür. Außerdem scheint oberflächlich betrachtet sowieso beinahe jedes japanische Spiel mit viel mehr Liebe als die Werke westlicher Entwickler gemacht zu sein. Welcher Nerd kann schon den wunderschönen Verpackungen japanischer Titel widerstehen?

Weiterlesen