Nerd-Erguss: Geschriebenes Wort vs. bewegte Bilder

Eigentlich besteht der klassische Blog ja ausschließlich aus Text und ein Paar Bildern, aber inzwischen gibt es unzählige Blogs, auf denen die Autoren eigentlich nur Videos einbinden. Youtube ist nämlich voll von Spielern, die sich und ihr Spiel aufnehmen und auf möglichst viele Zuschauer hoffen. Für die meisten scheint dabei vor allem das folgende Motto zu gelten: Hauptsache auffallen! Sei möglichst laut und die Leute lieben dich, weswegen gefühlt auch jeder zweite Youtube Gamer Horror-Spiele spielt und bei jedem noch so kleinen Schockeffekt wie ein abgestochenes Schwein ins Mikro brüllt. Also doch nur das ideale Medium für Selbstdarsteller, von denen es im Netz ja mehr als genug gibt? Weiterlesen

[52 Games] Thema 09: Klang

Der Klang ist schon immer der Teil eines Spiels gewesen, der sowohl für Spieler als auch für Entwickler eine untergeordnete Rolle spielte. Games sind vor allem ein visuelles Erlebnis und Spieler kaufen in erster Linie mit den Augen, daher will man den Kunden vor allem mit – nicht selten geschönten – Screenshots und schicken Artworks auf sich aufmerksam machen. Weiterlesen