Beendet: Ghost Recon: Future Soldier

Publisher Ubisoft | Entwickler Red Storm
Genre: Shooter / Third-Person | Plattform: PC(Test) / PS 3 / Xbox 360
Release: Mai 2012 | Preis: ca. 12-15 € | Website

Vor 15 Jahren veröffentlichte Tom Clancy seinen Roman Rainbow Six und schon im gleichen Jahr erschuf Ubisoft ein Franchise, das heute aus vielen verschiedenen Serien besteht und zu den wichtigsten Marken des Publishers gehört. Drei Jahre danach kam dann Ghost Recon, das zwar ebenfalls ein Taktik-Shooter war, aber auf militärische Operationen in offeneren Settings setzte. Neben SWAT sind diese beiden Serien lange Zeit der Inbegriff des Taktik-Shooter-Genres gewesen, doch Ubisoft reichte das offenbar nicht und man schielte neidisch auf die Verkaufszahlen von Activisions modernen Call of Duty Teilen. Das Ergebnis ist ein Shooter, der weder den Erwartungen der Serien-Fans gerecht wird noch das typische Action-Feuerwerk eines Call of Duty bieten kann. Weiterlesen

Beendet: Alien Rage

Publisher/Entwickler City Interactive | Genre: Ego-Shooter / Sci-Fi
Plattform: PC (Test) / PS 3 / Xbox 360 | Release: September 2013
Preis: ca. 20 € PC / ca. 15 € Konsolen | Offizielle Webseite

Inzwischen haben sich die meisten Ego-Shooter zwar dem Pseudo-Realismus und militärischen Heldentaten verschrieben, aber den meisten Spaß hatte ich zweifellos mit den unrealistischen Vertretern des Genres. Titel wie Unreal, bis heute einer meiner absoluten Lieblinge, brachten auch ganz ohne aufgesetztes Militär-Gehabe und Terroristen den Spieler ins Schwitzen. Bis heute bevorzuge ich die Titel, die einfach nur ein Spiel mit großen Knarren und abgefahrenen Gegnern sein wollen, aber leider nimmt sich das Genre inzwischen meist viel zu ernst, ohne dabei jedoch tatsächlich inhaltlich anspruchsvoller zu werden. Weiterlesen

Beendet: Kane & Lynch: Dead Men

Publisher: Eidos | Entwickler: IO Interactive (DK)
Plattform: PC / Xbox 360 / PS 3 | Genre: Shooter | 3rd-Person
Release: November 2007 | Preis: unter 10 €

Ich habe einen ziemlich ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und das zeigt sich auch immer wieder in Videospielen. Heute ist es ja in fast jedem RPG so, dass man bis zu einem gewissen Grad gut oder böse sein kann, aber eigentlich entscheide ich mich am Ende doch immer wieder für die gute Seite. Lediglich für ein paar Achievements lasse ich mich hin und wieder auch mal für die andere Seite begeistern. Weiterlesen

Angespielt: Special Forces Team X

Publisher: Atari | Entwickler: Zombie Studios (USA)
Genre: Shooter | 3rd-Person | Online
Plattform: PC / Xbox 360 | Release: Februar 2013
Preis: 8,99 € / 800 MS Points | Website

Das Shooter-Genre ist heute überfüllter denn je und trotzdem kommen ständig neue Titel auf den Markt. Waren früher Titel wie Unreal Tournament oder Quake 3 Arena noch innovativ und herausragend, überschwemmen reine Mehrspieler-Shooter heute alle Plattformen. Wer hier überleben will, der braucht also entweder einen bekannten Namen, ein nahezu perfektes Spielgefühl oder wirklich frische Ideen. Special Forces Team X hat im Grunde leider nichts dergleichen zu bieten und ist dennoch kein wirklich schlechtes Spiel. Weiterlesen

Angespielt: Battlefield 3 – Aftermath

Publisher: Electronic Arts | Entwickler: DICE
Genre: Ego-Shooter / Multiplayer / Military / Addon
Plattform: PC (gespielt) / PS 3 / Xbox 360 | Release: 4.12.2012
Preis: ca. 15 € (oder mit anderem DLC für ca. 30 € via Premium)

Mit Aftermath erschien am 4. Dezember bereits die vierte Erweiterung für Battlefield 3. Während sich in Close Quarters jedoch alles um den Kampf auf engstem Raum drehte und Armored Kill mit seinen gigantischen Karten den Fokus auf den Einsatz der zahlreichen Vehikel legte, präsentiert sich die aktuelle Erweiterung nun wieder etwas ausgewogener. Als Thema dient diesmal das Erdbeben, das euch bereits in der Kampagne das Leben schwer machte. Weiterlesen

Beendet: Nier

Publisher: Square Enix | Entwickler: Cavia
Genre: Action-RPG | Hack & Slay | Japanisch
Plattform: PS 3 / Xbox 360 (Test) | Release: 2010

In meiner Jugend habe ich die japanische Videospielkunst geliebt. Die Rollenspiele aus Fernost haben mich fasziniert und ich fieberte mit den Charakteren mit, mögen sie auch noch so übertrieben niedlich oder geradezu lächerlich cool gewesen sein. Ich war davon überzeugt, dass das japanische Gamedesign und insbesondere das JRPG-Genre die Spitze der Videospiel-Evolution darstellt. Für eine ganze Weile entsprach das sogar mehr oder weniger der Wahrheit, aber inzwischen sind die Japaner ins Hintertreffen geraten und die westlichen Entwickler sind in Sachen Absatzzahlen und Kreativität führend. Weiterlesen